Zahnputzschule

Diese ist im Prinzip der Prophylaxesitzung sehr ähnlich: zu Beginn werden die Zähne angefärbt, um mögliche Problemstellen beim Zähneputzen auch für den Patienten und die Eltern ‘bunt auf weiß’ sichtbar zu machen. Daraufhin wird gemeinsam geübt, wie diese Stellen am besten zu reinigen sind. Im Anschluss erfolgt eine professionelle Zahnreinigung und Fluoridierung. Es dreht sich ebenso alles um die Themen der häuslichen Zahnpflege und der zahngesunden Ernährung.

Der wesentliche Unterschied ist, dass die Zahnputzschule für die Altersgruppe ist, in der das Zähneputzen schon alleine sehr gut möglich ist und die Eltern lediglich nachkontrollieren. Deshalb werden auch die Patienten stärker in die Behandlung eingebunden, um deren Motivation auch für die häusliche Zahnpflege zu erhöhen.

In diesem Alter werden auch weitere Themen interessant, wie etwa die Zahnpflege bei einer festsitzenden Kieferorthopädie – ‘Zahnspange’ –, die individuell sehr unterschiedlich sein kann und teilweise zusätzliche Hilfsmittel und andere Putztechniken erfordern. Bitte bringen Sie hierfür alle Utensilien mit, die Ihr Kind zu Hause für’s Zähneputzen verwendet.

Weitere Leistungen
Desensibilisierung
Füllungen
Wurzelbehandlung
Mundhygiene